pexels-photo-208444
Tipps

Reisetipps für Thailand

Thailand ist ein vielseitiges Urlaubsland – vor allem wegen der Umgebung und den vielseitigen Aktivitäten, die man unternehmen kann. Die Stadt Bangkok hat für echte Stadtmenschen viel zu bieten, darunter das Besuchen verschiedener Museen, ausgiebiges Bummeln, besuchen der Chinatown, wo man das Gefühl hat sich in Hong Kong zu befinden.

Während der Winterzeit ist es in Thailand 6 Stunden später als in Deutschland. Im Sommer dagegen fällt nur eine Stunde Unterschied weg. Falls man während der Thailand Reise telefonieren möchte, empfiehlt es sich eine lokale Telefonkarte zuzulegen, die deutlich billiger ist, als das deutsche Handy zu nutzen.

In Thailand beträgt die Stromspannung 220 Volt. Man benötigt also keinen Adapter, da alle Steckdosen zu den deutschen Steckern passen. Die Einheimischen sprechen die Sprache Thai. Diese Sprache ist für Reisende sehr schwer zu erlernen, besonders weil es zahlreiche Dialekte gibt. Trotzdem freuen sich die Einheimischen, wenn man ein korp kun (Danke) oder sa-wat-dee (Hallo) sagt. Mit Englisch kommt man allerdings überall gut zurecht. In einigen Gebieten muss man sich manchmal mit Füßen und Händen verständigen.

Was im Koffer nicht fehlen sollte
Man soll unbedingt luftige Kleidung mitnehmen! Einen Pullover oder eine Jacke einzupacken ist also sinnlos, außer man macht eine Reise in den höheren Norden. Trotzdem braucht man nicht besonders viel Kleidung, denn man kann sie fast überall waschen. Außerdem kann man unterwegs T-Shirts und Shorts für wenig Geld finden. Eine Sonnenbrille und einen Hut sollte man nicht vergessen. Regenkleidung muss man nicht mitbringen, da man einen Poncho überall finden kann.

Es wäre noch praktischer einen Rucksack auf die Reise mitzunehmen, weil dieser handlicher und praktischer ist als ein Koffer. In den meisten Hotels gibt es eine Klimaanlage. Einfache Unterkünfte haben eingebaute Moskitonetze. Es wäre sinnvoll ein solches Netz mitzunehmen, denn es passiert manchmal, dass man im vorhandenen Moskitonetz ein Loch findet. Für laue Abende und Wanderungen sollte man auch ein Anti-Mückenspray mitbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.